Mittwoch, 8. Januar 2014

Dann suchen wir mal eben ein Haus für 6 Monate ...

… hatten wir gedacht. Doch so einfach, wie wir uns das vielleicht naiverweise gedacht hatten, geht es dann wohl doch nicht. Wir haben zwar Hinweise bekommen, wo wir im Internet suchen können (z.B. bei Holiday Houses - dem neuseeländischen Ebay für rundweg alles), doch die Angebote sind so unterschiedlich, dass es noch ein paar Tage bzw. Nächte dauern wird, bis wir uns da durch gearbeitet haben.


In und um Nelson - liegt im Norden der Südinsel - herum, ist die Gegend im neuseeländischen Sommer auch bei den Einheimischen sehr beliebt. Deshalb werden dort in erster Linie Traum-Ferienhäuser zu Traumpreisen vermietet. Die kleinsten voll möblierten Hütten kosten mind. $100NZD pro Tag. Das entspricht rund 65 Euro. Da wir allerdings Besuch erwarten, sollte unsere Behausung mindestens zwei Schlafzimmer haben.

Natürlich könnten wir auch mitten in der Pampa ganz allein in einer schönen Hütte am See wohnen. Aber was sollen wir dort den ganzen Tag machen? Angeln? Kreuzworträtsel lösen? Holz hacken?... Ein paar neuseeländische Nachbarn wären schon ganz nett. Wir wollen ja nun schließlich feststellen, ob wir mit den Kiwis gut auskommen.

Nun haben wir unsere Suche auf Christchurch ausgedehnt. Dort werden viele Wohnungen für Familien angeboten, die aufgrund des schweren Erdbebens im letzten Jahr eine Zwischenunterkunft während der Renovierungsarbeiten suchen. Das kommt wahrscheinlich eher für uns in Frage. Wollen wir mal hoffen, dass die Erde zwischen Oktober 2014 und März 2015 die Füße still hält;-)

Also, wir bleiben dran. Und sobald wir eine schöne (Meerblick wäre natürlich äußerst wünschenswert) und bezahlbare Behausung gefunden haben, werden wir Euch natürlich darüber berichten.

Gestern sind wir dann auch mal den 15seitigen Holiday-Visaantrag durchgegangen. Bei einem Aufenthalt von 6 Monaten sind es dann nur noch 12 Seiten, die wir ausfüllen müssen, puh.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen